Tavolino Cham

Draussen in der Welt und ganz natürlich, so wollen die welterfahrenen Frauen fotografiert werden.

Die Tavolino Cham besteht aktuell aus vier weltoffenen und aufgeschlossenen Mitgliedern. Monika ist kürzlich von einer Japanreise zurückgekommen, Anna ist Italienerin und übt in der Tavolata Deutsch, Rita, eine ehemalige Hauswirtschaftslehrerin, hat Zeltreisen in der ganzen Welt gemacht und Elisabeth ist regelmässig mit dem Alpenclub und mit dem Fahrrad unterwegs.
 
Die Mitglieder der Tavolino Cham besprechen ihre erste gemeinsame Reise nach Mailand.


Im Alter müsse man was unternehmen, davon sind die Vier überzeugt. Die Tavolata schaffe gemeinschaftliche Momente, soziale Kontakte und Austausch. Im März ist eine erste gemeinsame Reise nach Mailand geplant. Die Gesprächsthemen sind brisant: Politischer Meinungsaustausch, ornithologische Fakten und persönliche Geschichten stehen auf dem Plan und Spiele, oder der spontane Besuch vom Fastnachtsumzug im Dorf sind nicht ausgeschlossen.

Blattsalat mit Randen
(aus dem Garten)
***
Knöpfli mit Bohnen und Gulasch, Rotwein und Mineralwasser
***
Brischtner Birne mit Rahm und Vanilleglace (Spezialität aus Uri)
 
 
Entstehung: Gegründet wurde die Tavolata vor vier Jahren von Elisabeth, kurz nachdem ihr Mann verstarb. Elisabeth fragte Menschen aus ihrem Umfeld und beim ersten Treffen im Kaffee „giggeleten” die Teilnehmenden den ganzen Nachmittag. Durch das Internet kamen nach und nach Mitglieder dazu. Die Tavolino Cham sucht weitere Mitglieder, gerne auch Männer. Bei Interesse melden Sie sich gerne!

Treffen: Die Tavolata trifft sich monatlich Dienstag um 12 Uhr bei jemandem zu Hause. Die Gastgeberin kauft ein, kocht und entwirft das Menu, welches bis zum Tag selber ein Geheimnis bleibt. Bezahlt wird bei dieser Tavolata nicht. Man versucht nicht sich zu übertrumpfen, und achtet auf gemütlich, schönes und saisonales Essen. Die Termine werden flexibel am Ende jeder Tavolata für den nächsten Monat abgemacht.

Wunschgästin: Die Gemeindspräsidentin, eine offene, interessante und redegewandte Frau.

Das Wort zur Tavolata: Geh aufrecht wie die Bäume, lebe dein Leben stark wie die Berge, sei sanft wie der Frühlingswind, bewahre die Wärme der Sonne im Herzen und der grosse Geist wird immer mit dir sein.

Kontakt

 
ModalOne 1
kulturprozent